Navigation: [Zum Menü], [Zu den Metadaten], [Zur Suche], [Zurück zur grafischen Ansicht]

Nichtinvasive Kardiologie und Rhythmologie




Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems bilden die größte Patientengruppe in Industrienationen. Daher bildet die Abklärung kardiologischer Erkrankungen einen Schwerpunkt unserer Abteilung:

Rhythmusstörungen und Synkopen (‚Kollapsgeschehen‘) mit 24-Stunden-EKG, Wochen-EKG(event-recorder), Dreijahres-EKG(loop-recorder), Kipptischuntersuchung (NEU seit 2011; dadurch kann die Abteilung schwerpunktmäßig das häufige Problem der Synkopen zeitgemäß abklären).

Kontrollen aller Schrittmacher, Kontrollen aller ICD- und CRT-D-Geräte (implantierbare Defibrillatoren), gegebenenfalls auch mit telemedizinischem Standard.

Kardiomyopathie- und Vitienambulanz (Abklärung von Herzschwäche und Herzklappenerkrankungen), falls erforderlich mit TEE (Herzultraschall durch die Speiseröhre).

Zur weiterführenden Diagnostik und Therapie besteht eine ausgezeichnete Kooperation mit der Medizinischen Universitätsklinik in Graz (Herzkatheteruntersuchungen, Klappeninter-ventionen, ICD-Implantationen, etc.).

NEU: Kipptischuntersuchung

Synkopen sind kurze Phasen der Bewusstlosigkeit verbunden mit einem Kollapsgeschehen. Fast jeder dritte erleidet im Laufe seines Lebens ein derartiges Ereignis. Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig: Erkrankungen des Herzens, insbesondere Herzrhythmusstörungen, Kreislaufprobleme durch Fehlregulierung von Blutgefäßen, etwa bei der Parkinsonerkrankung oder durch Volumenmangel und auch durch Reflexmechanismen, die akut zu einem Abfall von Herzfrequenz und/oder Blutdruck führen.




Kipptisch (© LKH Hartberg)
[Bildvergrößerung] Kipptisch (© LKH Hartberg)
Röntgen mit Schrittmacher (© LKH Hartberg)
[Bildvergrößerung] Röntgen mit Schrittmacher (© LKH Hartberg)
loop-recorder (© LKH Hartberg)
[Bildvergrößerung] loop-recorder (© LKH Hartberg)

Als eines von nur wenigen Krankenhäusern der Steiermärkischen KAGes steht an der Medizinischen Abteilung im LKH Hartberg die Kipptischuntersuchung zur Verfügung. Damit können durch ein aufwendiges Monitoring in einem Untersuchungsgang gleichzeitig die Funktionen des Herzen sowie des Kreislauf- und Gefäßsystems untersucht werden und damit unklare Synkopenursachen gefunden werden.







Weitere Beiträge auf dieser Ebene


 Letzte Änderung: 22.04.2015

Hierarchie: LKH Hartberg NEU  >> Patienten & Besucher  >> Einrichtungen  >> Innere Medizin  >> Medizinisches Angebot

 
  


 Menü:

  1. [Startseite]
  2. [Ambulanzen]
  3. [Anästhesie u. Intensivmedizin ]
  4. [Chirurgie ]
  5. [Frauenheilkunde u. Geburtshilfe ]
  6. [Innere Medizin ]
    1. [Willkommen]
    2. [Ärztliche Leitung & Team]
    3. [Medizinisches Angebot ]
    4. [Ambulanzen]
    5. [Vorsorgemedizin ]
    6. [Kontakte]
    7. [Downloads]
  7. [Interdisziplinäre Einrichtungen ]
  8. [Pflege ]
  9. [CT/ MR/ Osteoinstitut]
  10. [LKH Portal]